Schützenclub Budenheim 1967 e.V.

Westernschießen 06

v.l.n.r. hinten: Doc Hans-Wolf, Rifle Franz, The Gunning-Brothers, Winnie TWO (Kurzform für The Wild One),
Powderface Howie, Big Old Eeetschpiii, Dirty Dragoon Dirk & Daughter
vorne: Bright Weather Heinz, Lost Scalp

Am 16. September hatten die Westman des SCB zum zweiten Westernschießen auf der eigenen Ranch geladen. Der ESV-Mainz war natürlich auch in diesem Jahr wieder mit einigen Schützen vertreten, galt es doch den Titel des "Best Westman" zu verteidigen, den unsere Westwoman Kornelia Schnellbächer im letzten Jahr errungen hatte. Die Titelverteidigerin selbst konnte in diesem Jahr leider nicht teilnehmen. Nachdem das Erinnerungsfoto für die Presse (und eventuelle Steckbriefe) gemacht war, ging es dann zur Sache. In den vier verschiedenen Disziplinen Perkussionsgewehr und Unterhebelrepetierer, sowie Perkussionsrevolver und Großkaliberrevolver mußten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen.
Zunnächst waren die beiden Gewehrdisziplinen an der Reihe. Auf eine Distanz von 50 Meter galt es jeweils 3 Schuß ins Ziel zu bringen. Obwohl die ESVler im Umgang mit den "Langen Feuerrohren" weit weniger geübt waren als die Kollegen des SCB, konnten sie doch recht gut mithalten und hofften auf ihre Vorteile bei den "Sechsschüsssern".
Mit den beiden Revolvern wurden danach ebenfalls je drei Schüssse auf 25 m abgegeben. Von den erhofften Vorteilen der routinierten Revolverschützen des ESV war hier aber nichts zu sehen. Manch einer hätte an diesem Tag wohl auch das berühmte Scheunentor verfehlt.
Nachdem die Pflicht mehr oder weniger gut erfüllt worden war, ging es dann zum gemätlichen Teil über. Steaks und Würste landeten auf dem Grill und mit kaltem Nass wurde der trockene, heisse Staub der Prärie heruntergespült.
Bei der Verkündung des Endergebnisses zeigte sich, dass das Budenheimer Westernschießen offenbar fest in der Hand des Schnellbächer-Clans liegt. "Big Old Eeetschpiii" wie unser Hans-Peter in den einschlägigen Kreisen auch genannt wird, schaffte es als einziger eine dreistellige Punktzahl (von 120 Möglichen) zu erreichen und Übernahm damit den Titel des "Best Westman" von seiner Frau. Platz zwei erreichte "Doc Hans-Wolf" vor "Rifle Franz", beide von der Ranch des Gastgebers. Über das Abschneiden der restlichen ESVler breiten wir den Mantel des Schweigens aus.
Nach gutem und reichlichem Mahl und der vom "Doc" verordneten Medizin, sattelten die Teilnehmer bei Sonnenuntergang ihre Pferde und machten sich auf den langen Heimritt, natürlich nicht ohne dem Gastgeber noch anzudrohen im nächsten Jahr wiederzukommen. (Bild und Text: ESV-Mainz,
Abteilung Sportschießen)

Bright Weather Heinz und Powderface Howie

The "Best Westman" Big Old Eeetschpii

Die Westman vor dem Schießen - da konnten sie noch lachen

Rifle Franz und der Verfasser Lost Skalp

Sie möchten mit uns Kontakt aufnehmen? Schicken Sie uns eine EMail.
Schützenclub Budenheim 1967 e.V., 55257 Budenheim